Kuhn Rikon AG

Zurück zur Übersicht

Preisträgerin des Prix Balance ZH 2014

 

Laudatio von Kareen Vaisbrot, Leiterin des Bereichs Arbeitgeberpolitik, Swissmem:

Kochtöpfe sind nicht wirklich das Symbol für eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Vielleicht war dies aber die besondere Motivation für Kuhn Rikon, Frauen vom Herd ins Unternehmen zu holen und bezüglich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie eine Vorreiterrolle einzunehmen. Ich denke aber, dass es vielmehr die Erkenntnis war, dass qualifizierte Frauen sowohl als Mütter wie auch als Fachperson hervorragende Leistungen erbringen können.

Als Mutter von zwei Kindern und als Geschäftsleitungsmitglied von Swissmem bin ich besonders stolz, dass ich heute die Laudatio für eine Swissmem-Mitgliedfirma machen darf. In Anbetracht des sich verschärfenden Fachkräftemangels ist es uns ein besonderes Anliegen, Frauen zu fördern und die Unternehmen der Industrie für eine verbesserte Vereinbarkeit von Beruf und Familienleben zu sensibilisieren.

Et voilà. Es ist möglich!

Besonders hervorheben möchte ich, dass Kuhn Rikon dieses Credo nicht nur im Personalreglement verankert hat sondern es in ihrer Unternehmenskultur täglich lebt. Elemente wie z.B. eine grösstmögliche Individualisierung der Arbeitszeit, Förderung von Home Office und Unterstützung bei Betreuungsverpflichtungen der Mitarbeitenden sind bei Kuhn Rikon nicht toter Buchstabe sondern gelebte Unternehmensrealität.

Mit dieser Preisvergabe an Kuhn Rikon verbinde ich die Hoffnung, dass dieses Beispiel in der Industrie Schule machen wird. Die Konzepte, wie Beruf und Familie in Einklang gebracht werden kann, sind vorhanden. Beispiele, dass es funktioniert, existieren. Glauben Sie mir: Es wird mir eine Freude sein, das Beispiel Kuhn Rikon bei den Swissmem Mitgliedfirmen künftig immer wieder zu propagieren.

Sehr geehrte Vertreter der Firma Kuhn Rikon. Ich gratuliere Ihnen von Herzen. Sie haben den Prix Balance mehr als verdient!

Das Team der Kuhn Rikon AG und Karren Vaisbrot von der Swissmem (rechts).
Das Team der Kuhn Rikon AG und Karren Vaisbrot von der Swissmem (rechts).

Zurück zur Übersicht